OS X

WWDC 2013 Keynote Ergebnisse

Wer die Keynote verpasst hat oder nicht folgen konnte, hier kurz die wichtigsten Sachen zusammengefasst:

Das neue Betriebssystem 10.9 heißt OS X Mavericks. Damit hat man sich von den Katzen, die bisher für die Betriebssysteme standen, endgültig gelöst. Nun folgen anscheinend Hotspots aus Kalifornien. Mavericks ist ein berühmter Surfspot in Kalifornien.

OS X Mavericks – Neue Funktionen:

  • Finder: Im Finder gibt es nun endlich Tabs
  • Tagging: Man kann jede Datei, die man speichert nun auch vertaggen, um sie später im Finder besser finden zu können
  • Multiple Display: Auch hier wurden die Kundenwünsche erfüllt. Nun kann man mit einem Mac zwei unabhängige Displays betreiben. Beispiel: Wenn man bei einem Display in den Fullscreen Mode geht, kan man das andere weiter benutzen, ohne das es – wie bisher – schwarz wird :)
  • Akku / Performance: Auch hier wurde nachgebessert. Das neue Betriebssystem zeigt angeblich bis zu 72% weniger CPU Aktivität.
  • Safari: Neues Layout (Startseite, Reading List) und Speed-Verbesserungen mit beeindruckenden Benchmarks. Ein weiteres cooles Feature: Spielt man ein Video ab, bringt dann aber ein anderes Fenster in den Vordergrund, läuft das Video zwar weiter, aber verursacht keine CPU-Last mehr.
  • iCloud Keychain: Apple bietet hier einen Systeminternen Password-Manager. Durch iCloud natürlich Sicher für viele interessant. Ich nutze dafür bisher 1Password.
  • Notifications: Diese wurde verbessert, werden nun auch u.a. nach dem Sleep Mode angezeigt.
  • Maps: Maps nun auch auf dem Mac verfügbar (Map App), mit Beamfunktion zum iPhone, Favoriten-Funktion
  • Kalender: Auch dieser wurde überarbeitet, z.B. umfangreichere Detailansicht für Termine.
  • iBooks: Auch iBooks schafft es in das neue Mac OS X
  • Notizen-Funktion

Verfügbar als Download im Herbst 2013

MacBook Air:

  • Längere Batterie-Laufzeit
  • Bessere Performance

Mac Pro – “Sneak Preview”:

  • Komplett neues Design, in schwarz
  • Intel Xeon, 12-core
  • Thunderbolt 2 – 20 Gbps, 6 devices
  • Dual workstaion GPUs (2 Grafikkarten)

Verfügbar “Later this year”

Macbook Pro: kein Update (!)

iCloud:

  • iWork Nun Teil der iCloud, verbesserte Browser-Version. Keynote for iCloud, Pages for iCloud –> dadurch auch für PC nutzbar

Verfügbar “Later this year”

iOS 7

  • Komplettes Redesign: Hier verweise ich gerne auf die Apple Homepage, die hochauflösende Bilder davon zeigt
    Kurz zusammengefasst: Es handelt sich wirklich um “Flat-Design”. Geht meiner Meinung nach schon Richtung Android und WindowsPhone. Dennoch besser umgesetzt. Wahrscheinlich muss man es erstmal selbst benutzen :)
  • – Control Center: Das von vielen gewünschte Feature – alles auf einen Blick steuern. Flugzeugmodus, Nachtmodus, Bluetooth, WLAN
    – Multitasking für alle Apps
    – Neuer Safari: Speed,
    – Airdrop: Bilder und Dateien per Airdrop von iPhone zu iPhone tauschen
    – Neue Camera App
    – Überarbeites Foto-App: Nun geordnet nach Aufnahmeort und Datum. Ordnen nach Collections möglich. iCloud Photo Sharing
    – Überarbeitetes Siri – neue Stimmen, neue Funktionen, “Turn on bluetooth”
    – iOS in the car: Apple arbeitet hier mit den Autoherstellern um iOS direkt auf den Boardcomputer im Auto zu beamen. Unterstützung ab 2014
  • iRadio: Doch kein richtiger spotify Ersatz, dennoch bietet es kostenlose Musik auf Radio-Basis. Für iTunes Match Subscriber ohne Ads.
  • Neuer Diebschutz: Ohne alte Apple ID lässt sich das iPhone nicht mehr aktivieren.

Erscheint im Herbst dieses Jahres. Beta noch heute verfügbar.

 

 

 

 

[mehr folgt…]

[Update]Neues OutBank 2 – Release verzögert sich

Outbank-Mac-Logo

[Update]  OutBank 2 veröffentlicht

Heute morgen (17. Januar 2012) wurde Outbank 2 veröffentlicht. Die Versionen Outbank 2 für Mac und Universal App OutBank 2 für iPhone/iPad sind absofort im AppStore vorhanden. Die Preise könnt ihr unten stehendem Post entnehmen. Die Programme kann ich nur jedem ans Herz legen :)

iOutBank ist für mich die beste Banking-Software für iOS. Am gestrigen Sonntag sollte nach langer Entwicklung die neue Universal-App OutBank 2 erscheinen.

Die neue App OutBank 2 erhalten Sie ab dem 13. Januar 2013

  • für iOS-Geräte im App Store – als Universal-App für iPhone und iPad – zum Einführungs- und iOutBank-Upgrade-Preis von 1,79 € – ab dem 1. Februar 2013 dann für 8,99 €
  • und für Mac steht Bestandskunden zeitgleich ein kostenloses Update bereit. Mac-Neukunden können OutBank 2 OS X für 18,99 € über den Mac App Store erwerben. Die Lizenz kann wie bisher auf allen aktivierten iTunes-Geräten genutzt werden.

Quelle: http://www.outbank.de/das-neue-outbank-2/

Dieses Datum kündigten die Entwickler schon seit einigen Monaten an, da iOutBank 4-jähriges Jubiläum an diesem Tag feiert. Damals war ich schon skeptisch, ob sich ein solcher Termin überhaupt vorhersagen lässt bei dem bekannten Review-Prozess von Apple.

Und dann kam es leider so, wie es kommen musste. Kein OutBank 2 App verfügbar am 13. Januar. Eigentlich hätten die Entwickler damit rechnen müssen.

Inzwischen hat man im internen Blog angekündigt, dass der Release (sprich Freigabe von Apple) frühestens am 15.1. erfolgt.

Ich freu mich auf den Release, da nun ein iCloud Syncing realisiert wurde :) Zudem gibt es jetzt nur noch ein Universal App für iPhone & iPad, dass auch wunderbar mit OutBank 2 auf dem Mac zusammenarbeitet. Damit hat man nun seine Bank-Umsätze immer schön synchronisiert auf allen Geräten griffbereit.

Wenn man unterwegs eine Überweisung machen will, führt meiner Meinung nach kein Weg an diesem App vorbei. Auch am Mac genieße ich die Überweisungen dort inzwischen und logge kaum mehr in die Usability-unfreundlichen Interfaces im Web ein 😉

Übrigens: iOutBank Pro für iPhone & iPad gibt es derzeit kostenlos im App-Store – Wer dann auf OutBank 2 upgraden will muss lediglich die oben genannten 1,79 Euro Einführungspreis bezahlen.

Apple veröffentlich Mac OS X 10.6.3

Seit heute ist eine neue Version von Snow Leopard erhältlich. Installieren lässt sich die OS X 10.6.3 Version ganz einfach über das Softwareaktualisierungs-Programm (Menubar Apple  Symbol –> Softwareaktualisierung). Größe: 757,3 MB (MacBook Pro Late 2009)

Das 10.6.3 Update wird allen Benutzern von Mac OS X Snow Leopard empfohlen. Es enthält allgemeine Fehlerbehebungen für das Betriebssystem zur Optimierung der Stabilität, Kompatibilität und Sicherheit Ihres Macs, einschließlich Fehlerbehebungen für:

  • Verbesserung der Zuverlässigkeit und Kompatibilität von QuickTime X
  • Kompatibilitätsprobleme mit OpenGL-basierten Programmen
  • Fehlerhafte Darstellung der Farbe von Hintergrundmeldungen in Mail More

Snow Leopard Problem mit Logitech Maus bzw. dem Logitech Control Center

Heute kam Snow Leopard “endlich” an und ich habe es natürlich sofort installiert. DVD rein, Doppelklick auf das Installationssymbol und nach einer knappen Stunde war alles fertig installiert. Wirklich bequem und einfach, wie man es beim Mac gewohnt ist. Und gefühlt kommt einem das System jetzt sogar noch ein bisschen schneller vor :-) Besonders die verbesserte Zeit beim Aufwachen aus dem Ruhezustand ist verblüffend.

Auf Anhieb hab ich bisher nur ein Problem festgestellt. Und zwar benutze ich die Logitech MX™400 Performance Laser Mouse und die wurde zwar weiterhin vom System erkannt, aber nicht mehr vom Logitech Control Center. D.h die Sondertasten wie z.B. Die Daumen Vor- und Zurück Taste haben nicht mehr funktioniert. Und da ich ohne die kaum auskomme hab ich das natürlich sofort bemerkt und nun auch eine (vorübergehende) gute Lösung gefunden. More

HTML Signatur in Apple Mail benutzen

Ich war schon etwas verwundert dass man bei Apple Mail keine HTML Signaturen erstellen kann. Aber über einen kleinen Trick/Umweg lässt sich dies dennoch recht elegant lösen.

Und so funktioniert’s:

  1. Als erstes erstellt man seine gewünschte Signatur, die später in den Mails angezeigt werden soll. Ich empfehle HTML-Programme wie z.B. Coda oder Dreamweaver. Wichtig ist, dass die HTML Signatur ohne die üblichen Tags wie <head>, <body> etc erstellt werden sollte. Sonst kann man sie nach belieben stylen (CSS). Bilder lädt man am besten auf einen Webserver hoch und bindet diese per <img> tag ein. More

Eingehende Suchanfragen:

  • html signatur mac

Mac OS X Snow Leopard 10.6 kommt am Freitag – nur 8,95 Euro für “Mac-Neulinge”

snowleopardcoverSo, seit ca. 1 1/2 Monaten arbeite ich nun schon mit dem Macbook Pro und ich muss sagen: Inzwischen habe ich mich super eingearbeitet und vermisse Windows kein bisschen (mehr)! Aber dazu vielleicht demnächst ein seperates Posting. Jetzt geht es erstmal um das neue Betriebsystem-Update auf Snow Leopard. Überraschend habe ich festgestellt, dass Snow Leopard bereits am 28.08.2009 veröffentlicht wird. Die Upgrade-Lizenz kostet nur 29 Euro bzw. 49 Euro die Familienlizenz.

Doch für alle die ihren Mac nach dem 8. Juni 2009 gekauft haben besteht die Möglichkeit Snow Leopard für nur 8,95 Euro zu ordern! More