mac

Outlook 2016 für Mac stürzt dauernd ab

Seit Anfang Juli gibt es Office 2016 für Mac in der “finalen” Version. Nach Office for Mac 2011 war eine neue Version mehr als überfällig. Aber wie es immer so ist mit neuen Versionen gibt es auch neue Probleme. Bei mir ist Outlook 2016 ungefähr 5-10 Sekunden nach jedem Start abgestürzt. Lange habe ich gesucht und bin verschiedene Lösungsansätze durchgegangen. Für manche Leute hilft eventuell die folgende Lösung 1, für mich hat es nur geholfen alle Daten komplett zu löschen (inkl. Konten & Mails) und diese von Outlook 2011 wieder zu importieren (Lösung 2).

Lösung 1:

  1. Terminal öffnen und folgende Befehle durchführen:
    defaults delete com.microsoft.Outlook 
    dann:
    killall cfprefsd
  2. Jetzt Outlook wieder öffnen. Outlook zeigt den Einrichtungsbildschirm, wenn es um die Frage geht ob ihr alte Daten importieren wollt, auf “Jetzt nicht” klicken.
  3. Wenn ihr Glück habt, ist das Crash Problem nun gelöst, falls nicht hilft euch eventuell Lösung 2.

Lösung 2:

Achtung: Hier werden alle E-Mails und Konten gelöscht, man sollte vorher ein Backup der Ordner anlegen. Optimal hat man auch Outlook 2011 noch nicht deinstalliert und kann dann daraus die Daten wieder in Outlook 2016 importieren.

  1. Folgende Ordner / Dateien löschen:
    /Library/Preferences/com.microsoft.Outlook.plist
    ~/Library/Preferences/com.microsoft.Outlook.LSSharedFileList.plist
    ~/Library/Containers/com.microsoft.Outlook/
    ~/Library/Autosave Information/com.microsoft.Outlook.plist
    ~/Library/Group Containers/UBF8T346G9.ms/
    ~/Library/Group Containers/UBF8T346G9.Office/
    ~/Library/Group Containers/UBF8T346G9.OfficeOsfWebHost/
    In den unteren drei befinden sich eure ganzen eMails, diese Ordner also bitte auf jeden Fall vorher sichern!
  2. Nun Outlook 2016 starten und alle Daten von Outlook 2011 importieren.

 

 

 

Mit 1Keyword iPhone Tastatur per Mac steuern

Auf ein sehr nützliches Tool bin ich letztens aufmerksam geworden. Schon oft habe ich mir gedacht, ob es nicht praktisch wäre das iPhone manchmal mit dem Mac zu steuern. Wenn es zum Beispiel gemütlich in dem Dock steht und man vom Mac aus Nachrichten schreiben kann, wäre das nicht was? 😉

Ohne Jailbreak gibt es immerhin zwei Apps mit denen man diesem Wunsch näher kommt. Mit ihnen hat man die Möglichkeit mit der Mac Tastatur auf dem iPhone zu tippen: Zum einen 1Keyboard, welches in einer kostenlosen Version angeboten ist, die aber nur 1 Gerät unterstützt, sowie eine Zeichenbegrenzung pro Tag. Die Pro Version kostet 5,99€. Oder man greift direkt zum App Type2Phone, welches für 4,49 € im AppStore erhältlich ist. Von der Aufmachung her hat mir 1Keyboard direkt besser gefallen und nach einer gewissen Nutzungsdauer werde ich diesen Bericht dann nochmals ergänzen.

Eingehende Suchanfragen:

  • coole profilbilder
  • coole whatsapp profilbilder
  • coole profilbilder für whatsapp
  • coole bilder für whatsapp profilbild
  • coole profilbilder whatsapp
  • whatsapp witze
  • coole whatsapp hintergrundbilder
  • coole whatsapp hintergründe
  • coole bilder für whatsapp hintergrund
  • gute whatsapp profilbilder

Bildschirm sperren / Mac sperren

Windows User lieben die Tastenkombination Windowstaste+L für “Lock Screen”, also um den Bildschirm zu sperren, wenn man gerade den PC verlässt. Besonders am Arbeitsplatz üblich, dass kein Kollege sein Unwesen treiben kann 😉

Aber wie kann man nun seinen Mac sperren? Leider gibt es dafür keine direkte Tastenkombination wie in Windows. Doch ich zeige euch zwei Varianten, die ebenfalls sehr bequem sind um den Mac vor unbefugten Zugriff zu schützen.

Variante 1 – Bildschirm sperren über Bildschirmschoner als aktive Ecke

Diese Variante ist meine bevorzugte Variante. Dabei geht es darum, den Bildschirmschoner mit Passwortschutz zu versehen, um diesen dann jederzeit über eine aktive Ecke auslösen zu können.

  1. Systemeinstellungen –> Sicherheit –> Allgemein
    Hier den Haken bei “Kennwort erforderlich XX nach Beginn des Ruhezustands oder Bildschirmschoners. Ich wähle hier 5 Sekunden als Option (Grund: Passwortabfrage kommt nicht direkt wenn man den Bildschirmschoner aus Versehen auslöst)
  2. Systemeinstellungen –> Mission Control –> Aktive Ecken…
    Hier eine gewünschte Ecke auswählen. (siehe Screenshot)
  3. Fertig. Um den Mac zu sperren, einfach die aktive Ecke auswählen (Mauszeiger in die Ecke bewegen)

Variante 2 – Bildschirm über Schlüsselbundverwaltung sperren

Die zweite Möglichkeit ist es, den Bildschirm über das Icon der Schlüsselbundverwaltung zu sperren.

  1. Programm Schlüsselbundverwaltung starten (zu finden unter: Programme –> Dienstprogramme)
  2. In die Einstellungen gehen (Tastenkürzel cmd+,)
  3. Hier auswählen “Schlüsselbundstatus in der Menüleiste anzeigen”
  4. Fertig! Nun erscheint ein Schlüssel-Symbol in der Menubar und hier kann man auch den Bildschirm sperren bzw. wie es Apple nennt, den “Bildschirm schützen” (siehe Screenshot)

AirPrint in iOS 4.2 für alle Drucker unter Snow Leopard freischalten

Vergangene Woche ist iOS 4.2.1 veröffentlicht worden. In erster Line können sich die iPad User freuen, die nun auch in den Genuß des Multitaskings kommen. Eine weitere Funktion ist AirPrint mit Hilfe dessen nun Texte auf dem iPhone/iPad  über das WLAN ausgedruckt werden können.

Doch leider sind bisher noch nicht alle Drucker freigegeben, sondern nur einige wenige HP Drucker. Bei lisanet habe ich nun eine tolle und zugleich simple Anleitung gefunden, um Airprint unter Snow Leopard freizuschalten. Dazu muss man lediglich eine einzige Datei anlegen und keine Software o.ä. installieren!

So einfach geht’s:

  • Finder öffnen
  • Shift+cmd+G drücken und in den Ordner /usr/share/cups/mime wechseln
  • Dort eine Datei mit dem Namen airprint.types anlegen
    Hier muss lediglich die Zeile
    image/urf urf (0,UNIRAST<00>)
    stehen. Alternativ hier die Datei als Download: airprint.types
  • Mac neustarten
  • Drucker in den Systemeinstellungen löschen und wieder hinzufügen
  • Häckchen bei “Drucker im Netzwerk freigeben” setzen
  • Nun kann man von jedem iPhone/iPad mit iOS 4.1 über den Mac Dokumente ausdrucken :)

Apple Care Protection Plan (ACPP) für iPhone 4, Mac etc..

Heute will ich mal über den Apple Care Protection Plan berichten. Bei Apple hat man ja leider von Haus aus nur ein Jahr Herstellergarantie, egal auf welches Produkt. Zudem nur 90 Tage lang Telefonsupport. Und das gilt ab Kaufdatum. Nur erfahrungsgemäß ergeben sich Probleme, wenn sie auftreten, eher im zweiten Jahr. Darum sollte man auf jedem Fall über einen sogenannten Apple Care Protection Plan (kurz ACPP) nachdenken. Dieser verlängert die Garantie und den Support der Hardware auf bis zu 3 Jahre.

  • Für Mac und Apple Display: 3 Jahre Garantie
  • Für iPod und Apple TV: 2 Jahre Garantie
  • iPhone und iPad: 2 Jahre Garantie

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass ein ACPP wirklich empfehlenswert ist. Bei meinem MacBook Pro wurde vor einiger Zeit das Display komplett umgetauscht, da es ein wenig geknarkst hat beim zumachen. Das ging problemlos innerhalb eines Tages über die Bühne.

Beim iPhone ist der Support wohl nicht mehr zu toppen. Besitzt man einen ACPP für das iPhone und hat ein Problem ruft man einfach bei Apple an. Hier wird dann ggf. eine Reparatur bzw. ein Ersatztausch vereinbart und dann geht alles ganz schnell. Bereits am nächsten Tag kommt der UPS Fahrer vorbei und bringt das Ersatzgerät. Danach hat man 10 Tage Zeit das Originalgerät an Apple zurückzusenden. Bequem & kostenlos per UPS Abholung.

Jetzt natürlich die Frage nach dem Preis. Ein ACPP ist nicht ganz billig, zumindestens für MacBooks. Doch hier wird die Garantie ja sogar auf drei Jahre erweitert. Beim iPhone kostet der ACPP derzeit 69 Euro. Es gibt aber auch die Möglichkeit sich bei eBay einen zu Kaufen. Hier kommt man im Regelfall deutlich günstiger weg. Zu Beachten ist natürlich, dass man nicht gerade bei einem Händler mit 2 Bewertungen kauft.

Hier zwei Händler für den ACPP für das iPhone 4 (3GS, 3G etc). Beide bieten den Plan für 38 Euro an. Dabei ist zu beachten, dass man keine Originalschachtel bekommt, sondern “nur” den Aktivierungscode. Doch zahlreiche positive Erfahrungen & Bewertungen sprechen für sich:

iPhone 4 ACPP für 38 Euro bei deals4mac

iPhone 4 ACPP für 38 Euro bei wholesalersmates

Update Mai 2013:

Leider gibt es den ACPP inzwischen nicht mehr so günstig. Alternativ könnt ihr den ACPP über Amazon erwerben:

ACPP für iPhone

ACPP für iPad

ACPP für MacBook

ACPP für iMac

Eingehende Suchanfragen:

  • acpp

Dropbox App – die kostenlose Festplatte im Internet (Cloud disk)

dropbox-logoHeute will ich mal eine Empfehlung für Dropbox* rausgeben. Das Programm ist wirklich genial und ich nutze es bereits seit mehreren Monaten recht aktiv. Viele werden es wohl schon kennen, doch wem das neu ist, sollte es definitiv mal ausprobieren!

Wikipedia:

Dropbox ist ein Webdienst, der ein Netzwerk-Dateisystem für die Synchronisation von Dateien zwischen verschiedenen Rechnern und Benutzern bereitstellt. Zum Zugriff gibt es Programme für die Betriebssysteme Mac OS X, iPhone OS, Linux, Android und Microsoft Windows.

Man legt dort also einen Account an und bekommt dann eine 2 GB “Online Festplatte”. More

HTML Signatur in Apple Mail benutzen

Ich war schon etwas verwundert dass man bei Apple Mail keine HTML Signaturen erstellen kann. Aber über einen kleinen Trick/Umweg lässt sich dies dennoch recht elegant lösen.

Und so funktioniert’s:

  1. Als erstes erstellt man seine gewünschte Signatur, die später in den Mails angezeigt werden soll. Ich empfehle HTML-Programme wie z.B. Coda oder Dreamweaver. Wichtig ist, dass die HTML Signatur ohne die üblichen Tags wie <head>, <body> etc erstellt werden sollte. Sonst kann man sie nach belieben stylen (CSS). Bilder lädt man am besten auf einen Webserver hoch und bindet diese per <img> tag ein. More

Eingehende Suchanfragen:

  • html signatur mac
  • signatur mail 10 6 8 funktioniert nicht

Oft genutzen Sonderzeichen auf der Mac Tastatur

Die offizielle Mac Tastatur (ich benutze die mit Ziffernblock+Kabelanschluß) gefällt mir eigentlich sehr gut. Es lässt sich gut drauf schreiben, die Funktionsleiste oben ist toll und auch die 2 USB-Anschlüsse an den Seiten sind sehr nützlich für z.B USB-Sticks.

Ein kleiner Nachteil der Mac Tastatur ist allerdings, dass einige Sonderzeichen, die man als Web-User desöfteren braucht nicht auf der Tastatur stehen. Trotzdem sind sie natürlich ansteuerbar. Für kompliziertere Sonderzeichen geht dieses recht “einfach” über die Zeichenpalette, die über die Flagge in der Mac-Leiste oben ansteuerbar ist:

Zeichenpalette einblenden

Doch für häufig genutzte Zeichen More

Alternative zu IrfanView für den Mac

irfan-view-logoJa, eines der wenigen Programme welche ich Windows wirklich nachweine ist IrfanView. Schlank, kompakt aber schnell. Das meiner Meinung nach beste Programm zum schnellen Bilder bearbeiten. Egal ob die Größe verändern, Markierungen erstellen, Zuschneiden, Screenshots bearbeiten usw… IrfanView war meine erste Wahl. Und dazu auch noch Freeware!

Für den Mac wurde das Programm leider bisher nicht entwickelt und es sieht auch nicht so aus, als wäre dies in nächster Zeit geplant. Also musste ich mich hier auf Suche nach einer Alternative begeben! More

Eingehende Suchanfragen:

  • irfanview mac
  • irfan view mac
  • irfanview alternative mac
  • irfanview mac alternative
  • irfanview für mac
  • irfanview apple
  • irfan mac
  • irfanview alternative für mac
  • irfanview for mac
  • irfanview für apple